Lesen:
Aktivitäten gegen Mobbing - Live Escape Games für die Förderung der Zusammenarbeit der Schulklasse
Teilen:
Aktivitäten gegen Mobbing - Live Escape Games für die Förderung der Zusammenarbeit der Schulklasse

Aktivitäten gegen Mobbing - Live Escape Games für die Förderung der Zusammenarbeit der Schulklasse

Mark Heinrich
08 Dezember 2018

Team Building ist im Zusammenhang mit Unternehmen in aller Munde. Allerdings eignet sich das aufregende und spannende Spiel nicht nur für Erwachsene und die Arbeitswelt, sondern auch ganz hervorragend für Schulklassen von Kinder und Jugendlichen.

Gerade heutzutage, wo es im der Schule und in Gruppen von Kindern und Jugendlichen oft zu Mobbing kommt und Kinder ausgegrenzt werden, eignet sich das Speilen eines Live Escape Games ganz ausgezeichnet dafür, die Gruppe zusammenzuschweißen. Wir erzählen Ihnen in diesem Beitrag warum!

Was ist Mobbing und Bullying?

Der Begriff Mobbing stammt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie anpöbeln, fertigmachen. Mit dem Mobbing wird in offener oder subtiler Form Gewalt gegen Mitschüler ausgeübt. Wichtig ist bei dieser Definition der Zeitfaktor, denn es kann unter Kindern und Jugendlichen immer mal zu vereinzelten Streitigkeiten und Konflikten kommen, ohne dass dies gleich mit Mobbing gleichzusetzten ist. Wird jedoch ein Kind systematisch und langfristig ausgegrenzt, dann sollten die Warnleuchten angehen. Zum Mobbing gehören u.a.:

  • Hänseln

  • Drohen
  • Abwerten

  • Beschimpfen
  • Herabsetzen
  • Bloßstellen
  • Schikanieren
  • Ausgrenzen
  • Ruf schädigen
  • "Kaltstellen" durch das Vorenthalten von Informationen
  • Beschädigen von Eigentum

Persönlichkeitszüge bei Opfern und Tätern

Mobbing ist prinzipiell kein individuelles Problem der Opfer oder Täter, sondern ist vielmehr als ein gruppendynamisches Phänomen zu sehen und muss entsprechend als solches korrigiert werden.

Allerdings sind bestimmte Persönlichkeitszüge der Opfer dem Mobbing förderlich. So werden beispielsweise eher ängstliche oder überangepasste Kinder mit geringem Selbstwertgefühl angegriffen. Oft spielt auch ein auffälliges oder andersartiges Aussehen, Ungeschicklichkeit, Hilflosigkeit oder geringe Frustrationstoleranz eine Rolle. In manchen Fällen sind die Opfer auch aus Familien, in denen eine sehr betont gewaltsensible bzw. gewaltächtende Grundstimmung herrscht.

Bei Tätern sind häufig Persönlichkeitstendenzen zu beobachten, die ein ständiges Demonstrieren von Macht und Stärke beinhalten. Hierbei handelt es sich jedoch typischerweise eher um körperliche als um geistige Überlegenheit. Denn oft sind die Bullys eher durchschnittliche bis schlechte Schüler, während die gemobbten Kinder sehr oft zu den akademisch erfolgreicheren der Klasse gehören. Die Täter haben oft ein geringes Selbstwertgefühl und kompensieren die eigne Schwäche durch das Misshandeln von Schwächeren.

Ursachen von Mobbing

Es gibt verschiedenen Situationen und Aspekte, die das Problem hervorrufen, oder zumindest verstärken. Hierzu gehört zum einen das Versagen der Führungskraft. Dies bedeutet, dass der Lehrer und/oder die Schulleitung nicht wissen, wie sie mit dem Thema umgehen sollen.

Eine sehr wichtige Rolle spielen auf jeden Fall gruppendynamische Aspekte. Denn Mobbing ist ein Phänomen, dass in Gruppen auftritt. So können sich zum Beispiel in einer neu zusammengewürfelte Klasse bestimmte Kinder zu Leadern erklären, sich selbst ein Gefolge aus Mitläufern bilden und Schwächere oder andersartigere Kinder ausgrenzen. Eine weitere Situation ist das Eintreten eines neuen Schülers in eine fest zusammengeschweißte Klassengemeinschaft, insbesondere auch hier, wenn das Kind aus einem anderen Kulturkreis kommt, anders aussieht oder irgendeine deutliche Schwäche besitzt.

Generell ist Mobbing die Folge einer gestörten Kommunikation innerhalb der Gruppe.

Strategien gegen Mobbing

Natürlich gibt es mehrere Optionen, wie man das Thema angehen kann und soll, wobei natürlich eine geschickte Kombination mehrerer Maßnahmen die beste Lösung ist. Fachleute benutzten u.a. folgende Methoden:

  • soziale Kompetenz-Training
  • Training zur Persönlichkeitsentwicklung
  • Anti-Aggressionstraining
  • Kommunikationstraining
  • Konfliktbewältigungstrainings
  • Team Building

In unserem Beitrag geht es vor allem um Team Building als hervorragende Aktivität, um eine Gruppe zusammenzufügen. Denn eine Gruppe, die gemeinsam Probleme lösen kann und eine gute Kommunikation besitzt, ist deutlich weniger anfällig für das Problem Mobbing.

Live Escape Game als Team Building Maßnahme für Schulklassen

Live Escape Games sind hinreichend bekannt für die ausgezeichneten Eigenschaften zum Team Building und wird deshalb schon seit langem in Unternehmen zu diesem Zweck eingesetzt. Deshalb ist es nur logisch, dass ein Exit Game auch für Gruppen aus Kindern und Jugendlichen die gleiche Vorteile besitzt. Zum einen fördert es die Kommunikation, denn ohne Kommunikation ist die Lösung des Rätsels um dem Raum zu entfliehen nicht möglich. Zudem müssen Stärken kombiniert und Schwächen ausgeglichen werden. Die Lösung ist alleine praktisch unmöglich und man muss als Team zusammenarbeiten.

Gerade hier zählt weniger körperliche Überlegenheit, als logisches Denken, Kombinationsgabe und ähnliche Dinge. In einer klassischen Situation von Mobbing ist das Opfer oft der nerdige Streber, während der Bully der etwas simple und eher körperlich überlegene Macho ist. Beim Live Escape Game entpuppen sich sehr oft Teilnehmer als Leader, die dies auf den ersten Blick im normalen Alltag gar nicht sind, während vermeintliche Leader auf einmal ganz kleinlaut vor kniffeligen Rätseln stehen und keine Strategie zur Lösung des Problem parat haben. Alle beteiligten lernen somit, dass jeder Stärken und Schwächen hat und dass man das beste Ergebnis erzielt, wenn man zusammenarbeitet und Stärken nutzt, während Schwächen ausgeglichen werden.

Zudem haben alle Kinder in der Regel einen Riesenspass und Gruppe rückt ganz sicher enger zusammen und lernt die einzelnen Persönlichkeiten schätzen.


Diesen Artikel teilen:

In Verbindung stehende Artikel

Escape Room – auch zu zweit möglich!

Escape Room – auch zu zweit möglich!

Immer wieder wird besondere Betonung auf den Wert des Fluchtspiels als Team Buildings Event und Gruppenaktivität, wie z.B. Schulausflug, Junggesellenabschied, Weihnacht- oder Geburtstagsfeier oder netter Abend mit der Freundesclique gelegt. Da scheint es, dass das Spiel, obwohl für 2 bis 6 oder 8 Spieler angeboten, zu zweit kaum spielbar ist. Dem ist jedoch bei weitem nicht so, man muss nur ein paar Dinge beachten.

Mark Heinrich
08 Januar 2019
Mit Kindern Live Escape Games spielen - 5 Tipps, damit dies ein voller Erfolg wird!

Mit Kindern Live Escape Games spielen - 5 Tipps, damit dies ein voller Erfolg wird!

Live Escape Games sind, wie der Name schon sagt Spiele. Und da fragen sich manche Familien, ob eine gemeinsames Live Escape Game mit den Kindern nicht eine tolle Idee für ein verregnetes Wochenende sein könnte.

Mark Heinrich
13 Juli 2018
Warum das Escape Game Berlin eine einzigartige und revolutionäre Team-Building-Erfahrung ist

Warum das Escape Game Berlin eine einzigartige und revolutionäre Team-Building-Erfahrung ist

“Das beste Teamwork kommt von Männern, die unabhängig für das gemeinsame Ziel arbeiten.” – James Cash Penney

Mark Heinrich
24 April 2017
Ein Geschenk für Euch

Sichere Dir jetzt deinen persönlichen 5-€-Gutschein!

Einfach den Raum wählen und während der Buchung den Gutschein-Code:

MAGIE

eingeben, um einen Rabatt in Höhe von 5 € zu erhalten!

Tickets & Preise