Warum ein Live Escape Room der ideale Ort für das erste Date ist

Natürlich kann man fürs erste Date einfach in ein gutes Restaurant gehen und hinterher ein paar nette Drink in einer angesagten Bar schlürfen. Originell ist das jedoch nicht, denn wir alle haben das schon oft genug erlebt.
Warum ein Live Escape Room der ideale Ort für das erste Date ist

Zudem kommt bei einem sozial etwas zurückhaltenden Menschen immer ein bisschen Angst dazu: Habe ich genug Gesprächsstoff? Was, wenn mir nichts Intelligentes oder Interessantes einfällt. Was mache ich, wenn es nicht klickmacht und wir dann beide gelangweilt wahlweise in die Pasta auf unserem Teller oder ins halbgefüllte Rotweinglas starren, oder uns nichts anderes übrigbleibt als verlegen mit Knoblauchbutter und Weißbrot zu spielen?

Schlauer ist es, eine interessante Aktivität als erstes Date gemeinsam zu machen, denn da hat man was zu tun und steht längst nicht so unter sozialem Druck, wie bei einem traditionellen Date.

Wir haben hier etwas ganz Pfiffiges und wirklich Originelles. Selbst wenn das mit der Beziehung am Ende nicht klappen sollte, Spaß hat man garantiert trotzdem. Wovon wir reden? Von einem Live Escape Game natürlich, was denn auch sonst?

Was sind Live Escape / Exit Games?

Bevor wir auf den Punkt kommen, vielleicht vorab eine ganz kurze Einführung ins Thema, denn vielleicht hast Du ja selbst noch nie eins gemacht oder auch nur davon gehört.

Live Escape Games sind weltweit ein beliebter Freizeitspaβ und es gibt mittlerweile in allen Großstädten und auch in vielen kleineren Städten sogenannte Live Escape Rooms oder Exit Rooms.

Hierbei werden 2-6 Spieler in einen Raum oder mehrere kleine Räume eingeschlossen und müssen den Ausweg finden. Hierzu gilt es Hinweise zu finden, Rätsel zu lösen und auf Teufel komm raus drauflos zu kombinieren. Eine Altersbegrenzung nach oben gibt es nicht, nach unten kommt es auf den Raum und den Schwierigkeitsgrad an. Die meisten Anbieter geben 14 Jahre als Mindestalter an. Allerdings kann man durchaus auch spezielle Angebote für ein jüngeres Publikum finden.

Das Szenario zum Spiel ergibt sich meist aus einem bestimmten Thema. Oft sind es Themen aus Film und Fernsehen, Mythologie, Literatur oder Geschichte. Es gibt aber auch Live Escape Rooms mit völlig frei erfundener Hintergrundgeschichte und Dekoration.

Egal welche Inszenierung man vorfindet, die prinzipielle Aufgabe und das Ziel des Spieles sind stets dasselbe. Die Spieler werden in die Räumlichkeiten eingesperrt und müssen wieder herausfinden. Hierzu gibt der Spielleiter am Anfang des Abenteuers ein Hintergrundgeschichte. So werden die Mitspieler so richtig eingestimmt und versetzen sich in eine völlig andere Welt. Der Spielleiter begleitet die Teilnehmer übrigens während der gesamten Spielzeit von einem Monitoring Room aus. Er bedient sich hierbei Kameras und Mikrofon und kann eingreifen, wenn die Spieler partout nicht mehr weiterwissen. Er gibt dann kleine Tipps und Hilfestellungen. Die wirklich guten Game Master spielen dabei eine passende Rolle zum Szenario. Die Spielzeit beträgt normalerweise 60 Minuten, das heißt man spielt gegen die tickende Uhr, was zusätzliche Adrenalinschübe verursacht und so manchen in Panik geraten lässt – was ja auch Sinn des Ganzen ist.

Warum ein Live Escape Game ein tolles erstes Date ist

So, nachdem wir alle auf dem gleichen Stand sind, was die grundsätzliche Natur des Escape Games angeht, sehen wir uns jetzt die Möglichkeiten, die die Exit Rooms als Ort für das erste Date bieten.

Du zeigst mit der Wahl dieser Option, dass Du originell bist

Bei einem ersten Date möchte man gerne einen guten Eindruck machen. Natürlich hängt es von der anderen Person ab, was bei dieser Eindruck schindet. Aber wenn Du Escape Games toll findest, dann suchst Du wahrscheinlich einen potentiellen Partner, der einen ähnlichen Geschmack hat, oder zumindest durch Pfiffigkeit beeindruckt wird, eher als durch ein 5 Sterne Restaurant.

Auf alle Fälle ist der Überraschungsfaktor gesichert und Originalitätspunkte können höchstwahrscheinlich verbucht werden.

Ihr seid beschäftigt und krampfhafte Konversation beim verzweifelten Spiel mit Knoblauchbutter und Weißbrot gehören der Vergangenheit an

Von Anfang an seid Ihr beschäftigt, zunächst mit der Einleitung durch den Game Master und dann nach dem Einschluss in den Exit Room mit der Flucht und dem damit verbundenen Rätsellösen und Kombinieren. Bei einem spannenden Escape Game, bei dem ja immerhin auch eine sehr lästige Uhr tickt und man nur 60 Minuten Zeit hat, hat man nun wirklich keine Zeit zum Spielen mit der Knoblauchbutter oder sonstigen Dingen.

Ihr lernt Euch in dieser Extremsituation näher kennen

Die Situation ist extrem. Man ist eingesperrt, muss Hinweise finden, Rätsel lösen und einen Fluchtweg finden, das ganze gegen die Uhr. Da wir uns in einem Date befinden, wird zu Zweit gespielt, was wesentlich schwieriger ist, als in einer Gruppe von insgesamt 6 Spielern. Ihr müsst zu zweit das Ganze Geheimnis lösen und seid wirklich aufeinander angewiesen. Ihr müsst im Team arbeiten, sonst geht gar nicht. Und dabei lernt man sich ziemlich gut kennen.

Durch den Eifer des Gefechts kommt man sich schneller näher

Man durchlebt alles möglichen Emotionen, Stress, Erfolgserlebnis, Zeitdruck, Lacherfolge und vieles mehr gemeinsam - und das bindet. Auf alle Fälle mehr als das Spielen mit der besagten Knoblauchbutter und den Käsestangen.

Nach dem gemeinsam bestandenen Abenteurer geht man in die nächste Bar du hat dann wirklich ein tolles Gesprächsthema

Zum Aprés Escape kann man bei einem netten Gläschen Wein nochmal alles gemeinsam durchleben, gemeinsam Lachen und sich gegenseitig auf die Schulter klopfen, weil man so viel Grips hat.

Ihr seht, ein Match Made im Escape Room ist alles andere als abwegig!

In Verbindung stehende Artikel