Escape Room – auch zu zweit möglich!

Immer wieder wird besondere Betonung auf den Wert des Fluchtspiels als Team Buildings Event und Gruppenaktivität, wie z.B. Schulausflug, Junggesellenabschied, Weihnacht- oder Geburtstagsfeier oder netter Abend mit der Freundesclique gelegt. Da scheint es, dass das Spiel, obwohl für 2 bis 6 oder 8 Spieler angeboten, zu zweit kaum spielbar ist. Dem ist jedoch bei weitem nicht so, man muss nur ein paar Dinge beachten.
Escape Room – auch zu zweit möglich!

Exit Room zu zweit

Prinzipiell ist das Spiel selbstverständlich auch zu zweit – ja rein theoretisch auch alleine spielbar. Spielt man es als eingespieltes Pärchen, hat man natürlich Vorteile gegenüber frisch verliebten, da man sich besser kennt und Stärken geschickt nutzen und schwächen ausgleichen kann.

Auf alle Fälle kommt man sich in den bevorstehenden 60 Minuten, die das Live Escape Game dauert, ganz sicher näher.

Obwohl das pfiffige Spiel eher als Team Building Maßnahme und als Spaß mit Freunden und Familie in Gruppen mit bis zu 8 Spielern konzipiert ist, trauen sich auch immer wieder Paare zu diesem Abenteuer. Der Ablauf ist im Prinzip der gleiche:

Das mutige Paar wird, nachdem es vom Spielleiter eingewiesen und mit der entsprechenden Hintergrund Story versehen wurde, in den Exit Room eingesperrt und muss seinen Weg rausrätseln. Hinweise müssen gefunden, Codes geknackt und Rätsel gelöst werden. Unbedingt wichtig sind natürlich Grips und Kombinationsgabe. Das Rätsel muss innerhalb von 60 Minuten gelöst werden, was zu zweit alles andere als einfach ist.

Der Schwierigkeitsfaktor der Spiele

Das Live Escape Game ist ein Erfahrungsspiel. Je öfter man diese Spiele spielt, umso schneller kann man sie üblicherweise lösen, denn das Schema ist bei allen Exit Rooms wie bereits angedeutet das gleiche. Erfahrung macht also durchaus den Meister.

Deshalb ist ein mittelschwerer bis schwerer Raum durchaus zu zweit zu lösen, wenn beide Spieler über Erfahrung beim Fluchtspiel verfügen. Für blutige Anfänger ist es daher nicht unbedingt empfehlenswert, das Spiel das erste Mal zu zweit zu spielen.

Wenn man als Pärchen spielen möchte und wenig bis keine Erfahrung bei dem Exit Game hat, dann sollte man zumindest mit einem leichten Raum anfangen.

Escape Room für Paare – was ist genau zu beachten

Live Escape Games sind normalerweise Gruppenspiele – nur wenige Menschen spielen sie zu zweit. Wer sich also trauen möchte, der kann dies tun, muss sich im Vorfeld jedoch folgender Aspekte bewusst sein:

Anzahl der Rätsel pro Raum bleibt gleich

Die Exit Räume können nicht angepasst werden, d.h. die Zahl der Rätsel, Hinweise und Codes ist die gleiche für 2 Spieler oder für 6-8. Man muss also alles in allem schneller und konzentrierter arbeiten, wenn man nur zu zweit spielt, als wenn man weitere 5 Mitspieler hat.

Man bekommt keine Extra Zeit

Wer gedacht hat, die Anbieter von einem Exit Room hätten Mitleid mit einem Team aus zwei, der hat sich geschnitten. Die Uhr tickt und die Zeit läuft nach genau 60 Minuten ab, wie dies auch bei Gruppen der Fall ist!

Keine echte Teamarbeit möglich

Natürlich arbeitet man auch zu zweit zusammen, so gut es eben geht. Aber natürlich kann man eine Gruppe von 6 Teilnehmern besser aufteilen und mit verschiedenen Aufgaben und Verfolgung von Spuren beauftragen. Kein Zeitvorsprung: Ihr könnt die einzelnen Aufgaben und Missionen nicht so einfach untereinander aufteilen und habt individuell somit keinen Zeitvorsprung, wie es in einer größeren Gruppe mit euren Freunden oder eurer Familie der Fall ist.

Tipp

Sucht Euch beim ersten Mal zu zweit einen einfacheren Raum aus und entwickelt keinen falschen Ehrgeiz. Lieber erstmal sehen, wie man mit einem Escape Game zu zweit zurechtkommt, bevor man sich an wirklich schwere Räume macht.

Für das erfolgreiche Date hinterher noch ein Gläschen Wein trinken

Wenn man das Fluchtspiel als Date benutzt, dann sollte man unbedingt nicht vergessen, hinterher ein nettes Gläschen Wein zu trinken, oder schick Essen zu gehen, um das Erlebte gemeinsam nochmal durchzugehen und den Abend so richtig romantisch ausklingen zu lassen.

Fazit Escape Game zu zweit

Man kann ein Escape Game tatsächlich auch zu zweit spielen. Und dies kann eine wundervolle, romantische und spannende Erfahrung für Pärchen sein. Man sollte unbedingt danach noch irgendwo gemütlich sitzen und mit einem Gläschen Wein oder einem leckeren Essen den Abend abrunden.

Damit das Ganze ein Erfolg wird, sollte man sich vor allem beim ersten Mal nicht überfordern, was den Schwierigkeitsgrad des Exit Rooms angeht. Denn immerhin muss man das Rätsel ja zu zweit lösen – und da kann die Zeit schnell knapp und das Gehirn überfordert werden. Als blutige Anfänger raten wir eher dazu, den ersten Exit Room in einer Gruppe zu spielen, bevor man sich an das Abenteuer zu zweit wagt.

In Verbindung stehende Artikel

  • Wie sieht die Arbeit eines Spielleiters beim Live Escape Game aus?

    Wie sieht die Arbeit eines Spielleiters beim Live Escape Game aus?

    Live Escape Game Fans sind sich einig. Ein guter Spielleiter ist ausschlaggebend für den Erfolg eines Exit Rooms.

  • Top 5 Aktivitäten für Schlechtwettertage in Berlin

    Top 5 Aktivitäten für Schlechtwettertage in Berlin

    Bei Temperaturen um die 30 Grad im See baden und auf der Wiese sonnen lassen, in der Stadt ganz entspannt Drinks an der frischen Luft genießen oder Beachvolleyball spielen und das Wetter einfach nur genießen – all das ist mit der kommenden kalten & dunklen Jahreszeit erstmal wieder Geschichte. Zumindest bis nächsten Sommer.

  • 7 Ideen für Ihre nächste Firmenfeier!

    7 Ideen für Ihre nächste Firmenfeier!

    Eigentlich gibt es in einer Firma immer was zu feiern – manchmal ist es das Firmenjubiläum, ein anderes Mal ein erfolgreiches Quartal und dann wiederrum ein Sommerfest oder die typische Weihnachtsfeier. Dann kommen auch noch weitere Events dazu, die das Team stärken sollen. Hier unternimmt man gemeinsame Dinge, sodass man sich besser kennenlernt und durch lustige Aufgaben seine Kollegen besser einzuschätzen weiß.